13/14ter Mai 2002

Back from Plauen

Sparkasse


So, da simma wieder zurück aus Plauen. Nachdem ich dort angekommen war, habe ich mir vor Allem zunächst die Plauener Sparkasse angesehen.
Sie wird gerade nicht abgerissen, warum auch. Die Plauener Sparkasse wurde 1912 erbaut und tut bis Heute treu ihren Dienst am Kunden.
Vielleicht hätten sich die Süchtelner Entscheider einmal mit den Plauenern kurzschließen sollen, herauszufinden, wie das geht, ein Gebäude 80ig Jahre lang zu erhalten. Aber wem sage ich das.
Besser, ich quatsche den Parkscheinautomaten voll, der gibt wenigstens keine dämlichen Antworten.
Auf dem Bau tut sich im Moment nicht viel. Die fleißigen Arbeiter hocken singend im Loch und flechten derzeit an skurrilen Gebilden aus Draht. Später wird das Ganze dann mit Beton übergossen, der so hart wird, daß es selbst dem gewieftesten Bankräuber unmöglich sein wird, auf unterirdischem Wege in den Tresorraum zu gelangen.
In der heutigen Zeit ist mit Allem zu rechnen. Raubmord und Weltkrieg sind Stadtgespräch Nummer 1. Da kann man gar nicht anders, als möglichst viel Beton in die Grube zu kippen. Vorbeugen ist besser als heilen.


Das Internet abschalten
Weiter
zurück zur Auswahl
Home