26ter APRIL 2002

Der Messpunkt

Sparkasse

Ich habe heute den sprechenden Messpunkt gefunden. Er befindet sich nur zwei Schritte vom Piano, und in der Tat spricht er nicht Forte.
Es bedarf schon wahrer Kunst, ihn zu finden. So muß ich denn ein wahrer Künstler sein.
Ich bin weißgott kein überheblicher Mensch, bin eher ein schüchternes Gewirr aus Fäden, dünn wie die Nudeln von Kamps, zäh wie der Schinken von Aldi-Süd.
Im Sein bin ich unfehlbar. Wär ich das nicht, dann bewahrte mich Gott!
Die Kunst ist ja die, nicht immer geradeaus zu schauen. Man muss schon den Mut aufbringen, gesenkten Hauptes um den Bau zu laufen. Das setzt natürliches Vertrauen in den Körper voraus.
Stieße ich auf Hindernisse oder fiele gar in die Grube, dann würde er mir das sofort sagen. Motivsuche ist nicht ungefährlich.


Das Internet abschalten
Weiter
zurück zur Auswahl
Home