3ter APRIL 2002

Was für ein Wetter! welch eitel Sonnenschein! Die Helden von P und Z sind über die Ostertage physisch sichtlich in die Breite Gegangen.
Ihre Bewegungen sind schwerfällig und unkontrolliert. Um halb acht hat der Abrissbagger dem Schaufelbagger die Schaufel abgebissen. Die Männer sind noch müde vom Feiern.
Den Gebrüdern Schmitz verschlug es die Sprache. Heut früh haben sie den Glauben an die Perfektion verloren. Der Grund für dieses Fehlverhalten liegt auf der Hand. Die Feiertage sind Schuld an der Misere. Nach drei Tagen Abstinenz wissen sie nicht mal mehr, wie man seine Maschine bedient.

Sparkasse


Hier nochmal ein Blick von der Süchtelnerstrasse aus.
Darunter, zum Vergleich, der Blick vom 13ten März

Sparkasse


Nach dem Frühstück sind die Männer langsam wach geworden, nur einer nicht, Heiner, der den Beisser bedient. Prangenberg und Zaum hat, wegen des dreitägigen Arbeitsausfalles, außer der Baggerschaufel, drei Kipper und einen Baucontainer verloren.
Ja ja, der Heiner, der macht eben, was er will! Dabei ist er im Privatleben doch immer so tolerant und bescheiden! Die Baustelle verwandelt sich allmählich in einen gewaltigen Krater.

Sparkasse



Was kann denn schöner sein, als im Schatten des Beissers seinen Fruchtbecher zu genießen! Auf der Terrasse des Eiscafes sitzt man wie im Kino.
(Nochmal die Gebrüder Schmitz. Diesmal von hinten erwischt. Die Person in der Mitte kenne ich nicht.

Sparkasse



Mama, da, Bagger!
Boris, halt dein Eis gerade! Sonst kriegst du Eine!
Bagger?
Nein, natürlich gewatscht!
Warum zittert der Mann mit der weißen Weste am Zaun da so komisch?
Keine Angst, Marcel. Er ist wohl nur elektrisch.

Sparkasse


Weiter
zurück zur Auswahl
Home